Die Niederlande bieten sehr gute Überlebenschancen für kleine Unternehmen

  • Die ersten fünf Jahre als Existenzgründer zu überstehen, ist keine leichte Aufgabe.

  • Betrachtet man die Leistung der so genannten Kleinstunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten, so gibt es große Unterschiede zwischen den europäischen Ländern.

  • Die Niederlande liegen mit einer Überlebensrate von 66 % unter den Top 5.



Die Niederlande in den Top 5

Ein Unternehmen zu gründen ist eine Sache, aber wie stehen die Chancen, die ersten fünf Jahre zu überleben? Dies ist eine wichtige Frage, insbesondere für kleine Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten.


Die britische Finanzseite Money hat die Leistung von Unternehmen mit 1 bis 9 Beschäftigten in 28 europäischen Ländern unter die Lupe genommen.


In der Studie wurden die Überlebensraten über einen Zeitraum von fünf Jahren untersucht. Die Untersuchung ergab einen vierten Platz für die Niederlande. Die Niederlande müssen sich nur mit Frankreich, Schweden und der Slowakei herumschlagen.


So wurden in den Niederlanden im Jahr 2013 7.032 Kleinstunternehmen mit einem bis neun Beschäftigten gegründet, von denen 4.610 ein halbes Jahrzehnt überlebten. Dies bedeutet, dass die Niederlande eine Überlebensrate von 66 % für ihre kleinen Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten aufweisen.


Belgien liegt mit einer Überlebensrate von 60 Prozent an siebter Stelle, gleichauf mit Portugal.



Frankreich Überlebensweltmeiser Nummer eins

Der Überlebensweltmeister Nummer eins ist Frankreich. Über einen Zeitraum von fünf Jahrenliegt die Überlebensrate von Kleinstunternehmen in Frankreich bei nicht weniger als 75 %. Im Jahr 2013 gab es im Land 46.549 Kleinstunternehmen, von denen fünf Jahre später 35.060 aktiv waren.


Das zweit erfolgreichste Land ist Schweden, wo 73 % der Unternehmen die Fünfjahresmarke erreichen. An dritter Stellesteht die Slowakei,wo 70 Prozent der Unternehmen die Fünfjahresmarke erreichen.


30 Ansichten0 Kommentare